Berlin - Bei Schneemangel kaum Chance auf kostenlose Stornierung

Bei Schneemangel kaum Chance auf kostenlose Stornierung

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Fehlender Schnee am Urlaubsort berechtigt grundsätzlich nicht zu einer kostenlosen Stornierung der Reise. „Das Wetter am Urlaubsort gehört nicht in den Verantwortungsbereich des Reiseveranstalters”, erklärt Sabine Fischer-Volk von der Verbraucherzentrale Brandenburg.

Wer die Reise dennoch nicht antreten will, bleibt also auf seinen Kosten sitzen. Anders sieht es jedoch aus, wenn Reiseveranstalter eine Schneegarantie ausgesprochen haben.

„Ist zum Beispiel eine Schneeschuhtour zentraler Bestandteil einer Reise, liegt ein Mangel vor, wenn diese wegen zu wenig Schnee nicht durchgeführt werden kann”, so Fischer-Volk. Die Verbraucherschützerin sieht jedoch bei vielen Schneegarantien Probleme. „Eine grundsätzlich gültige Schneegarantie wird kein Veranstalter aussprechen”, erklärt Fischer-Volk. Die genauen Konditionen variieren jedoch stark. Der Tipp der Expertin: Genau die Bedingungen lesen, den Katalog aufheben und bei Buchung im Internet die Homepage abspeichern, damit nicht später Änderungen vorgenommen werden können.

Bei Tui gilt nach Angaben einer Sprecherin im Winter 2011/2012 die Schneegarantie in bestimmten Hotels in 38 Skigebieten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Frankreich. Sie greife für Reisen im Zeitraum Januar bis März, wenn sieben Tage vor Anreise aufgrund von Schneemangel nicht mindestens 75 Prozent der Lifte geöffnet sind. Gäste die ein Hotel mit Schneegarantie gebucht haben, könnten in diesem Fall gebührenfrei umbuchen. Auch Thomas Cook wirbt in ausgesuchten Skigebieten mit einer Schneegarantie. Meist sind dies laut einer Sprecherin Skigebiete mit Zugang zu Gletschern oder hochgelegene Orte.

Die Homepage wurde aktualisiert