Auf der schwäbischen Alb den Spuren der Römer folgen

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:
schwaben
Auf den Spuren der Römer: durch die schwäbische Alb. Foto: ddp

Rottweil. Auf der Römerstraße Neckar-Alb-Aare kann man die antike Geschichte der schwäbischen Alb erkunden. Die rund 400 Kilometer lange Route führt vom Legionslager Vindonissa, dem heutigen Windisch in der Schweiz, nach Brigobanne (Hüfingen) und weiter über Arae Flaviae (Rottweil) und Sumelocenna (Rottenburg) nach Grinario (Köngen).

Station machen können Geschichtsinteressierte beispielsweise an den römischen Badeanlagen in Rottweil, Niedereschbach, Hüfingen und Wurmlingen. Außerdem laden entlang der Strecke mehrere Gutshöfe zum Verweilen ein: neben Anlagen in Nürtingen, Rosenfeld und Engen-Bargen der Hof in Tengen-Büßlingen - mit zehn Steingebäuden die zweitgrößte Anlage ihrer Art in Baden-Württemberg und Bayern - sowie das Freilichtmuseum Hechingen-Stein.

Kastelle in Sulz am Neckar und Burladingen sowie die römische Quelle in Niedernau und das Aquädukt im benachbarten Obernau belegen die Organisationsstärke der Römer. In den Museen von Rottweil und Rottenburg dokumentieren Fundstücke archäologischer Grabungen den römischen Alltag. Kommt man von Süden, bildet der von April bis Oktober geöffnete Archäologische Park mit Römermuseum in Köngen, unter dem Namen Grinario eine der größten rechtsrheinischen Siedlungen, den Schlusspunkt der Route. Er wurde auf dem Gelände des ehemaligen Kohortenkastells angelegt.

Die römische Straße, an deren Verlauf sich die Römerstraße Neckar- Alb-Aare weitgehend orientiert, ist auf der mittelalterlichen Kopie der „Peutinger Karte” eingezeichnet.

Weitere Informationen: Römerstraße Neckar-Alb-Aare e.V., Postfach 1753, 78617 Rottweil, Tel.: 0741/494-303, E-Mail: info@rsna.de .
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert