Auf dem Mönchsweg durch das östliche Dänemark radeln

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Roedby. Auf einer neuen Radroute können Urlauber im Osten Dänemarks den Spuren christlicher Missionare folgen. Der dänische Mönchsweg (Munkevejen) führt von Roedbyhavn am Fehmarnbelt über die Inseln Lolland, Falster, Moen und Seeland.

Unterwegs sehen Urlauber zum Beispiel Kirchen, Klöster, historische Ruinen oder ehemalige heilige Quellen. Der Fernradweg endet nach 420 Kilometern am Dom von Roskilde.

Auf dem Mönchsweg fahren Urlauber über Radwege oder kleine Nebenstraßen. Die Route ist durchgehend beschildert und in Etappen von 15 bis 35 Kilometern eingeteilt. Etliche Informationstafeln weisen auf Attraktionen am Wegesrand hin. Unterwegs kommen Radler zum Beispiel am Dom von Maribo oder dem Kloster von Soroe vorbei.

Der neue dänische Radweg ergänzt den deutschen Mönchsweg. Der deutsche Teil des Radfernwegs beginnt in Glückstadt an der Elbe und führt Urlauber über 340 Kilometer durch Schleswig-Holstein bis nach Fehmarn.

Weitere Auskünfte erteilt: Oestdansk Turisme, Banegardspladsen 2, DK-4700 Naestved, Tel.: 0045/54861348.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert