München - ADAC Stauprognose für das Wochenende: Die Ruhe vor dem Sturm

ADAC Stauprognose für das Wochenende: Die Ruhe vor dem Sturm

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Stau / Verkehr / Autobahn / winterurlaub
Am kommenden Wochenende wird es laut ADAC auf den deutschen Autobahnen noch einmal ruhig bleiben, bevor in den ersten Bundesländern die Sommerferien beginnen. Wer am Sonntag unterwegs ist, trifft wegen des Umweltschutztages „Mobil ohne Auto” vereinzelt auf gesperrte Bundes-, Landes- und Kommunalstraßen. Foto: dpa

München. Am kommenden Wochenende wird es laut ADAC auf den deutschen Autobahnen noch einmal ruhig bleiben, bevor in den ersten Bundesländern die Sommerferien beginnen. Wer am Sonntag unterwegs ist, trifft wegen des Umweltschutztages „Mobil ohne Auto” vereinzelt auf gesperrte Bundes-, Landes- und Kommunalstraßen.

In Hamburg, Köln und Düsseldorf wird es zum Beispiel Fahrradsternfahrten geben. Auf den überregionalen Fernstraßen kann es lediglich durch Bauarbeiten zu kürzeren Zwangspausen kommen. Die meisten Baustellen findet man derzeit auf folgenden Strecken:

- A 1 Blankenheim - Dortmund und Osnabrück - Hamburg
- A 3 Frankfurt - Köln und Passau - Nürnberg
- A 5 Basel - Karlsruhe
- A 6 Nürnberg - Heilbronn - Mannheim
- A 7 Ulm - Würzburg - Kassel - Hannover
- A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
- A 9 München - Nürnberg und Halle/Leipzig - Berlin
- A 10 Berliner Ring
- A 13 Dresden - Schönefelder Kreuz
- A 45 Hagen - Gießen
- A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
- A 81 Singen - Stuttgart

Auch auf den Autobahnen im Ausland wird es am Wochenende zu keinen größeren Verkehrsstörungen geben. Bisher haben lediglich in Finnland, Schweden, Norwegen, Kroatien, Ungarn und in Teilen der Schweiz die Sommerferien begonnen. Mitunter bremsen aber ebenfalls auch dort Baustellen den Verkehrsfluss.

Informationen über aktuelle Verkehrsstörungen gibt es im Internet unter www.adac.de/maps auch als App für iPhone, iPad sowie Android-Smartphones.

Die Homepage wurde aktualisiert