ADAC erwartet zum Ferienende in NRW Staus und Behinderungen

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:
Stau / Verkehr / Ferien
Stau auf der Autobahn. Foto: ddp

Köln. Zum Ende der Sommerferien erwarten Experten am Wochenende wieder Staus und Behinderungen auf den nordrhein-westfälischen Straßen.

Die klassische Rückreisewelle von Urlaubern werde dabei vor allem am Samstag über die großen Autobahnen A 1, A 2, A 3 und A 4 rollen, sagte Jaqueline Grünewald vom Allgemeinen Deutschen Automobilclub (ADAC) der Nachrichtenagentur ddp in Köln. Auf nahezu allen großen Autobahnen im Land gebe es derzeit Großbaustellen, daher seien Staus sehr wahrscheinlich.

Wegen des vorhergesagten guten Wetters erwartet der ADAC außerdem eine große Zahl an Wochenendausflüglern auf den Straßen in Richtung Niederlande, Eifel und Sauerland. Auch die Wege zu den Badeseen im Land seien bei heißem Wetter dichtbefahren, sagte Grünewald. Daheimgebliebenen, die einen Ausflug machen wollen, rate der ADAC daher, bei An- und Abreise sehr früh oder sehr spät loszufahren, um mögliche Staus zu umfahren.

Weil Nordrhein-Westfalen für Urlauber aus anderen Bundesländern kein „klassisches Durchfahrland” sei, werde die Situation im Land allerdings nicht ganz so kritisch wie anderswo sein, betonte Grünewald. Lediglich bei Unfällen an Baustellen könnten sich lange Staus entwickeln. Autofahrer seien daher zur Vorsicht aufgerufen.

Der ADAC rät Reisenden, am Wochenende regelmäßig die Staunachrichten im Radio zu verfolgen. Jeder Autofahrer sollte sich zudem nicht nur auf sein Navigationsgerät verlassen, sondern seine Route grob im Kopf haben und eine gute Karte mit sich führen, um eventuell auf kleinere Straßen ausweichen zu können. Wegen der vorausgesagten Hitze sollten Autofahrer auch genügend Getränke mitnehmen und viele Pausen machen, betonte Grünewald.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert