Vollkaskoversicherung verweigert Zahlung für Anhängerschaden

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

München. Wer ohne Übung mit einem Anhänger fährt und dabei einen Schaden am eigenen Fahrzeug verursacht, bekommt kein Geld über die Vollkaskoversicherung.

Das entschied das Amtsgericht München (Aktenzeichen: 343 C 11207/11). In dem Fall hatte der Autofahrer mit dem Anhänger rangiert und dabei seinen Kotflügel beschädigt. Den Schaden von 1.300 Euro wollte er von seiner Vollkaskoversicherung ersetzt bekommen - allerdings ohne Erfolg.

Der Fahrfehler sei kein versicherter Unfall, erklärte das Gericht. Die Unfallursache sei nicht von außen gekommen, sondern durch den Fehler des Fahrers. Damit lag kein versicherter Unfallschaden vor.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert