Urteil: Zivilprozesskosten steuerlich absetzbar

Letzte Aktualisierung:

München. Wer sich in einem Zivilprozess vor Gericht streitet, kann die Kosten als außergewöhnliche Belastung von der Steuer absetzen.

Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) in München am Dienstag entschieden und damit seine bisherige Rechtsprechung geändert (Az: VI R 42/10). Bislang waren die Kosten eines Zivilprozesses je nach Gegenstand der Verhandlung nur in Ausnahmefällen steuerlich absetzbar. Mit dem am Mittwoch veröffentlichten Urteil legte der BFH fest, dass sie unabhängig vom Gegenstand des Prozesses abgesetzt werden können.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert