Advertorial

Straßenverkehrsordnung: Das ist 2013 neu

Von: pr
Letzte Aktualisierung:

Aachen . Der Bundesrat hat am 21. September 2012 der Neufassung der StVO zugestimmt. Die veränderten Regelungen treten am 1. April 2013 in Kraft.

Die Neufassung war unter anderem deshalb notwendig, weil Teile der sogenannten Schilderwaldnovelle aus dem Jahre 2009 wegen eines Verfahrensfehlers für ungültig erklärt wurden.

Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick

Krafträder können ab April statt mit Abblendlicht tagsüber auch mit Tagfahrlicht fahren. §17 Abs. 2a beschreibt, dass bei Dämmerung, Dunkelheit oder wenn die Sichtverhältnisse es sonst erfordern, allerdings mit Abblendlicht gefahren werden muss.Im § 19 werden in den Absätzen 1 und 3 neue Regelungen zu Bahnübergängen behandelt: So gilt zukünftig ein Überholverbot ab dem Gefahrenzeichen bis zum Übergang, dafür entfällt das Wartegebot nach der einstreifigen Barke. Zur Ankündigung des Bahnübergangs wird zudem nur noch ein Verkehrzeichen verwendet, d. h. das Zeichen für den beschrankten Bahnübergang entfällt.

Auch für den Radverkehr gibt es neue Regeln

Laut §2 Abs.4 dürfen Radwege auf der linken Straßenseite zukünftig bei entsprechendem Zusatzzeichen benutzt werden. Außerdem wird in §21 Abs. 3 nun die Kinderbeförderung in Fahrradanhängern ausdrücklich erlaubt.

Darüber hinaus dürfen mit Inkraftreten der neuen Regelungen Inline-Skater und Rollstuhlfahrer ebenfalls Fahrradwege benutzen, wenn Zusatzzeichen es erlauben.

Besonders wichtig ist: Die Winterreifenpflicht wurde in §2 Abs. 3a detaillierter beschrieben.

Und auch im Bereich der Verkehrszeichen (§ 39; 40; 41; 42; 43) hat sich einiges geändert: es gibt nun viele neue, geänderte und gestrichene Verkehrszeichen

Was sich zum Beispiel nicht geändert hat, sind die Regelungen zum Verbandkasten in Automobilen. Dieser muss nach wie vor vorhanden sein und den Anforderungen der StVO entsprechen. Wer genauere Informationen zu den vorgeschriebenen Inhalten von Verbandkästen sucht, kann diese im Artikel auf shop-apotheke.com nachlesen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert