Rechtstipp: Vermieter haftet für vermüllte Wohnung

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Frankfurt/Main. Wenn Mieter sich weigern, ihre vermüllte Wohnung zu entrümpeln und zu reinigen, kann die zuständige Behörde Maßnahmen gegen den Eigentümer richten. Das geht aus einem Beschluss des Verwaltungsgerichtes Arnsberg hervor, wie der Immobilienverband IVD Mitte mitteilte.

Im zugrunde liegenden Fall hatten Mitarbeiter des Ordnungsamtes den Zustand der Wohnung durch Fotos dokumentiert und festgehalten, dass erhebliche Müllmengen, beträchtliche Mengen benutzten Geschirrs mit Speiseresten und Exkremente an Wohnungsgegenständen vorhanden waren. Die Mieter waren aufgrund fehlender finanzieller Mittel zur Entrümpelung nicht in der Lage.

Das Verwaltungsgericht begründete seine Entscheidung damit, dass eine mögliche Krankheitsgefahr nicht allein vom Handeln der Mieter, sondern auch von der „kontaminierten” Wohnung als selbstständiger Gefahrenquelle ausgehe. Dieser Umstand rechtfertige die Heranziehung des Eigentümers als Verantwortlichen für den Zustand. (AZ: 3 L 336/08)
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert