Rechtstipp: Rückwärtsfahrer teilen sich den Unfallschaden

Letzte Aktualisierung:

Karlsruhe. Eine riskante Situation, die wohl jeder Autofahrer vom Ausparken auf größeren Parkplätzen kennt: Fahren zwei Fahrzeuge zeitgleich rückwärts aus ihren Parkboxen heraus, kommt es schnell zu einem Unfall.

In einem solchen Fall ist nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm grundsätzlich davon auszugehen, dass sich die beiden Fahrzeughalter den Schaden teilen.

Das gelte auch dann, wenn einer der beiden Fahrzeugführer das Unglück habe kommen sehen und daher stehen geblieben sei, stellten die Richter fest. Das entbinde ihn aber nicht von den besonderen Sorgfaltspflichten eines Rückwärtsfahrenden, entschied das Gericht.(Aktenzeichen: Oberlandesgericht Hamm I-9 U 32/12)
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert