Rechtstipp: Mineralwasser ist kein Medikament

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:
Mineralwasser
Kein Medikament, sondern Nahrungsmittel: Krankenkassen müssen die Kosten für Mineralwasser nicht erstatten. Foto: ddp

Köln. Krankenkassen müssen die Kosten für Mineralwasser nicht erstatten. Das hat das Amtsgericht Köln entschieden. Nach Ansicht der Richter wird ein Mineralwasser nicht dadurch zu einem Arzneimittel, nur weil ein Arzt seinem Patienten dessen Einnahme verschreibt.

Das Wasser bleibe ein Nahrungsmittel, dessen Kosten private Kassen nicht ersetzen müssen.

Ob ein erstattungspflichtiges Medikament verschrieben wurde oder lediglich ein nicht zu erstattendes Nahrungsergänzungsmittel, hänge vor allem von der objektiven Zweckbestimmung ab. Dafür kann beispielsweise auf Angaben des Herstellers zurückgegriffen werden. (AZ: 118 C 352/09)
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert