Freiburg - Rechtstipp: Mieter hat Recht auf Belegeinsicht am Wohnort

Rechtstipp: Mieter hat Recht auf Belegeinsicht am Wohnort

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Freiburg. Ein Mieter, dessen Wohnung sich mehrere Hundert Kilometer vom Sitz des Vermieters entfernt befindet, hat einen Anspruch auf Einsicht in die Abrechnungsbelege am Ort des Mietobjekts. Das entschied das Landgericht Freiburg.

Im verhandelten Fall hatte der Mieter einer Wohnung in Freiburg von der Vermieterin verlangt, ihm die Einsicht in die Original-Belege der Betriebskostenabrechnung 2008 in Freiburg zu ermöglichen. Die Vermieterin ist eine in Bochum ansässige Wohnungsgesellschaft.

Haben Vermieter und Mieter ihren Sitz am selben Ort, ist die Belegeinsicht in den Räumen des Vermieters zu erfüllen. Sind Mietort und Sitz des Vermieters aber weit voneinander entfernt, kann der Mieter Einsicht am Mietort verlangen, so das Gericht.

Im konkreten Fall kann der Mieter aufgrund der Entfernung zwischen Freiburg und Bochum Belegeinsicht am Ort der Wohnung verlangen. Auf die Übersendung von Kopien muss er sich nicht verweisen lassen.

Die Vermieterin muss aber die Belege nicht aus der Hand geben. Sie kann verlangen, dass der Mieter eine von ihr bestimmte Örtlichkeit in Freiburg zur Belegeinsicht aufsucht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert