Keine Wohnwertminderung wegen Wochenmarkt und Gaststätten

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Normale Stadtgeräusche durch Straßenverkehr, Gaststätten oder einen Wochenmarkt wirken sich nicht wohnwertmindernd aus. Das entschied das Landgericht Berlin (Aktenzeichen: 63 S 276/11).

In dem Fall hatte der Vermieter einer Wohnung in Berlin von einer Mieterin die Zustimmung zu einer Mieterhöhung verlangt. Die Wohnung befindet sich in einer innerstädtischen Wohnlage. Die Mieterin machte jedoch geltend, es sei wohnwertmindernd, dass es zu Geräuscheinwirkungen durch einen Wochenmarkt und umliegende Gaststätten komme.

Das sah das Gericht anders. Die Geräuschbelästigungen durch Wochenmarkt und Gaststätten seien ein ortsübliches Erscheinungsbild einer innerstädtischen Wohnlage, die gerade eine solche Gegend prägt und ihr den besonderen Reiz verleiht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert