Gebäudeeigentümer haftet für Sturmschäden

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Hamm. Ein Gebäudeeigentümer haftet für Sturmschäden, die durch abgelöste Dachteile verursacht werden. Das berichtet die „Monatsschrift für Deutsches Recht” (Heft 23/2010) unter Berufung auf ein Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Hamm.

Eine Ausnahme gilt demnach nur, wenn der Eigentümer nachweisen kann, dass er das Dach regelmäßig kontrolliert hat oder mit einem Sturm in der aufgetretene Stärke nicht zu rechnen war (Az.: I-13 U 145/09).

Das Gericht gab damit der Schadenersatzklage von Fahrzeughaltern statt. Von einem Garagendach hatten sich bei einem Sturm mehrere Teile gelöst und geparkte Fahrzeuge beschädigt. Der Eigentümer der Garagen machte geltend, es habe sich um einen ungewöhnlich starken Sturm gehandelt. Das OLG kam jedoch zu der Ansicht, dass eher eine nicht ordnungsgemäße Befestigung oder mangelhafte Kontrolle des Daches zu vermuten sei. Für beides habe der Eigentümer einzustehen.

Die Homepage wurde aktualisiert