Bei Einbruch umgehend Stehlgutliste vorlegen

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Leipzig. Nach einem Einbruch müssen Geschädigte unverzüglich Anzeige erstatten und der Polizei und ihrer Hausratversicherung eine Stehlgutliste vorlegen.

Darauf macht die Verbraucherzentrale Sachsen aufmerksam. „Eine beim Versicherer verspätet vorgelegte Stehlgutliste kann zu Ärger führen”, warnt Finanzexpertin Andrea Heyer von der Verbraucherzentrale. Allerdings müssen Versicherer ihre Kunden bei der Meldung eines solchen Versicherungsfalls darauf hinweisen, dass sie schnellstmöglich eine solche Liste erwarten, befand das Oberlandesgericht Karlsruhe (Aktenzeichen: 12 U 89/11). In der Liste sollten die gestohlenen Sachen so genau wie möglich, etwa unter Angabe von Gerätenummern, beschrieben werden, rät Heyer. Eigentumsnachweise wie Kaufbelege sollten für den Versicherer ebenfalls parat gehalten werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert