Autohändler muss Kunden über Serienfehler aufklären

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf/München. Verschweigt ein Händler dem Kunden einen „Serienfehler” am gekauften Auto, haftet er nach einem Unfall.

Das geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf hervor (Az.: 22 U 157/08), auf das der ADAC hinweist. In dem Fall hatte der Händler seinen Kunden nicht auf eine Macke am Motorhaubenschloss hingewiesen, wegen der der Hersteller das betreffende Modell bereits zurückgerufen hatte.

Während einer Fahrt passierte deshalb das, wovor der Hersteller im Rahmen der Rückrufaktion gewarnt hatte: Die Haube ging auf und schlug nach hinten, so dass an Frontscheibe und Dach ein Schaden in Höhe von insgesamt fast 6000 Euro entstand. Diesen müsse der Händler bezahlen, urteilten die Richter: Hätte er den Kunden aufgeklärt, hätte dieser das Schloss regelmäßig warten lassen können.

Die Homepage wurde aktualisiert