Warum Lotto die Leute immer wieder fesselt

Von: vo
Letzte Aktualisierung:
Lotto
Foto: pixabay

München. Glücksspiel ist in der heutigen Gesellschaft verpönt und gilt als Laster. Bei Glücksspiel denkt man an Einarmige Banditen und Plastikbecher voller Münzen oder aber Black Jack und hohe Verluste.

Lotto hat aber einen ganz anderen Stellenwert, die Menschen betreiben das Lottospiel kollektiv und teilen einen gemeinsamen Traum - den Traum vom großen Jackpot.

 Für immer ausgesorgt

Es ist erst wenige Wochen her, da hat ein Spieler aus Tschechien den Eurojackpot in Höhe von 90 Millionen Euro gewonnen. Damit übertraf er den bisherigen Rekord von 14 Millionen Euro in seinem Land um Längen. Ein solch immenser Gewinn regt zu Gedankenspielen an: das Traumauto, eine Villa, eine Weltreise, ein Flug ins Weltall?

Alles möglich, wenn der Gewinner es denn möchte. Manche Menschen nutzen ihr Geld, um ein soziales Projekt zu unterstützen oder sogar eine Partei. In jedem Fall ist es ein einschneidendes Erlebnis und die betroffenen Menschen gehen sehr unterschiedlich damit um. Manche machen ihren Gewinn öffentlich, andere erzählen nicht mal ihren nächsten Angehörigen von dem Gewinn.

Rekorde beim Lotto

In Deutschland konnte der höchste Einzelgewinn gerade einmal die Hälfte des tschechischen Erfolgs erreichen, allerdings wird sich der Lottosieger vom 7. Oktober 2006 mit seinen 37.688.291 Euro auch nie wieder Sorgen machen müssen. Ein Jahr später teilten sich drei Spieler den größten Lotto 6aus49 Jackpot der Geschichte: 45.382.458 Euro.

Es gibt viele Spielarten weltweit und die Rekorde purzeln von Jahr zu Jahr. Das ist vielleicht einer der Gründe, warum immer immer mehr Menschen Lotto spielen. Der höchste Betrag in Europa wurde über EuroMillions erzielt und brachte einem englischen Ehepaar 2012 ca. 190 Millionen Euro. Diese Rekordsummen erscheinen fast klein, wenn man auf die andere Seite des Atlantiks blickt.

In den USA sind Powerball und Megamillions beliebte Spielarten. Wie der Sieger aus Tschechien dürfen sich Amerikaner vor allem darüber freuen, dass ihre Gewinne nicht versteuert werden und sie somit theoretisch die gesamte Summe ausgezahlt bekommen. 2013 gewann eine 84-Jährige beim Powerball 590 Millionen Dollar. Sie hätte sich die komplette Summe über mehrere Jahre ausbezahlen lassen müssen, wählte aber aufgrund ihres Alters den kleineren Betrag von 370.800.000 Dollar, den sie sofort ausbezahlt bekam. MegaMillions erlebte 2012 im März das Ende einer Serie von 18 Ziehungen ohne Hauptgewinn.

Die Menschen standen Schlange, um einen Lottoschein auszufüllen und schließlich gewannen gleich drei Leute den Mega-Jackpot über 656 Millionen Dollar. Die Sieger kamen aus den Bundesstaaten Illinois, Kansas und Maryland. Mit je etwa 219 Millionen Dollar dürften auch sie nie wieder Sorgen haben, egal welche Wirtschaftskrise das Land heimsucht in Zukunft.

Spielteilnehmer müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben. Glücksspiel kann süchtig machen. Hilfe finden Sie unter www.bzga.de.

Sie schreiben unter dem Namen:

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert