Vorsichtige Nagelpflege kann Rillen in den Fingernägeln vermindern

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Laupheim. Schmale Rillen, die sich die Fingernägel entlang ziehen, sind meist nur ein ästhetisches Problem. „In 90 Prozent der Fälle sind die Rillen lediglich oberflächlich und absolut harmlos”, sagt Madeleine Schunter, Dermatologin aus Laupheim.

Nur in seltenen Fällen gingen sie sehr tief und könnten dann auf eine Stoffwechselerkrankung hinweisen. „Aber Rillen sind primär kein Hinweis auf eine Mangelerscheinung oder Ähnliches”, sagt Schunter.

Wer sich bei der Nagelpflege an ein paar kleine Regeln halte, könne die Rillenbildung ein wenig vermindern. „Ich erlebe es oft, dass die Nagelhaut extrem weit zurückgeschoben oder sogar zurückgeschnitten wird, bis es blutet”, sagt Schunter.

Diese kleinen Traumata, die bei dieser Behandlung entstünden, können die Rillenbildung begünstigen. „Natürlich darf man die Nagelhaut auch zurückschieben”, sagt Schunter. „Aber nicht häufiger als zweimal im Monat und auch nur ganz vorsichtig mit einem Holz- oder Weichgummistäbchen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert