Untersuchungsamt: Vorsicht bei Kosmetikpröbchen

Letzte Aktualisierung:

Karlsruhe. Vorsicht bei Kosmetikpröbchen in Zeitschriften: In 16 von 46 überprüften Kosmetikartikeln dieser Art hat das Chemische und Veterinär-Untersuchungsamt Karlsruhe (CVUA) „ausdrücklich verbotene” Farbstoffe gefunden.

In sechs weiteren wurden Farbstoffe entdeckt, die in Deutschland nicht zugelassen sind. Bei 33 der Proben seien außerdem Farb- und Konservierungsstoffe nicht vollständig oder nicht korrekt aufgelistet worden, berichtete das CVUA am Dienstag in seinem Jahresbericht.

Insgesamt hatte die Behörde 2009 rund 49.000 Proben aus den verschiedensten Bereichen untersucht, darunter 11.600 Lebensmittel inklusive Trinkwasser und Kosmetika. Insgesamt seien 37 Proben (0,3 Prozent) gesundheitsschädlich gewesen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert