Übergewicht gefährdet bei Kindern die Gefäße

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Dicke Kinder
Übergewicht bei Kindern ist einer neuen Studie zufolge das Ergebnis der gesellschaftlichen Modernisierung. Foto: dpa

Frankfurt/Main. Übergewicht und Bluthochdruck sind schon bei Kindern Risiken für einen späteren Herzinfarkt. Außerdem steigt die Gefahr für einen Schlaganfall und andere Gefäßerkrankungen.

Darauf weist die Deutsche Herzstiftung in Frankfurt hin. Auch Kinder mit Fettstoffwechselstörungen oder Diabetes Typ 1 sind gefährdet.

Daher ist es sinnvoll, vorzubeugen: Dazu gehört bei Übergewicht zum Beispiel eine andere Ernährung. Statt zucker-, fett- und kalorienreichen Speisen sollten Obst und Gemüse im Vordergrund stehen, rät die Stiftung. Wichtig ist außerdem ausreichend Bewegung, die sich auch günstig auf erhöhten Blutdruck auswirkt. Reicht ein derart veränderter Lebensstil nicht aus, kann der Arzt Medikamente verordnen, um Gefäßschäden zu verhindern.


Informationen: Den Sonderdruck „Herzkranke Kinder schützen - Schon im Kindesalter muss der Arteriosklerose vorgebeugt werden” gibt es kostenlos bei: Deutsche Herzstiftung, Vogtstr. 50, 60322 Frankfurt oder unter info@herzstiftung.de

Die Homepage wurde aktualisiert