Treppenlift vor dem Kauf probefahren

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
Treppenlift
Probleme mit dem Treppenlift enstehen meistens durch eine schlampige Montage oder ungünstige Ausstiegsstellen. Foto: ddp

Frankfurt/Main. Vor dem Kauf eines Treppenliftes unternehmen Senioren am besten eine Probefahrt. Große Anbieter ermöglichten Testfahrten oder könnten zumindest Referenzadressen nennen, berichtet die Zeitschrift „Ökotest”.

Wichtig sei, sich zunächst über die eigenen Bedürfnisse klar zu werden und mit dem Arzt über den weiteren Krankheitsverlauf oder die Auswirkungen einer Behinderung zu sprechen. Denn nicht jeder Lift passt zu jeder körperlichen Einschränkung. Und eine nachträgliche Aufrüstung sei teuer und lästig.

Technisch gesehen seien die Modelle der großen Markenhersteller ausgereift. Probleme entstünden vor allem durch eine schlampige Montage wie falsch vermessene Kurven oder ungünstige Ausstiegsstellen, erläutert „Ökotest”.

Dass ein Notdienst erreichbar ist und sofort kommt, sei ebenfalls wichtig. Dies sollte der Anbieter im Kauf- und Wartungsvertrag garantieren. Er sollte sich außerdem verpflichten, sämtliche baurechtlichen Vorschriften einzuhalten und die notwendigen Prüfungen und Zulassungen einzuholen. Die Regelungen seien von Bundesland zu Bundesland sehr unterschiedlich, so die Tester.

Die Homepage wurde aktualisiert