Therapien helfen übergewichtigen Kindern oft nur begrenzt

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
dickes_kind
Übergewichtige Kinder und Jugendliche bleiben nach einer Therapie nur selten langfristig schlanker. Foto: dpa

Köln. Übergewichtige Kinder und Jugendliche bleiben nach einer Therapie nur selten langfristig schlanker. Einer am Donnerstag in Köln veröffentlichte Langzeitstudie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung nach nahmen 56 Prozent der Heranwachsenden in einer ambulanten oder stationären Behandlung zwar ab.

Ein oder zwei Jahre nach dem Ende des Programms zeigte sich die Gewichtsabnahme aber nur noch bei 14 Prozent von ihnen.

Nur zehn bis 18 Prozent bewegten sich mehr und ernährten sich gesünder. Die Autoren der Studie werteten Daten von 1916 übergewichtigen Patienten zwischen acht und 16 Jahren aus, die etwa ein Jahr lang ambulant oder rund sechs Wochen lang stationär behandelt wurden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert