Dortmund - Studie: Langes Arbeiten sorgt für schlechten Schlaf

Studie: Langes Arbeiten sorgt für schlechten Schlaf

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Dortmund. Lange Arbeitszeiten sorgen für schlechten Schlaf. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin in Dortmund (BAuA), für die Daten von mehr als 50.000 Befragten ausgewertet wurden.

Danach leidet unter den Beschäftigten in Deutschland mit besonders langen Arbeitszeiten von mehr als 60 Stunden in der Woche etwa jeder Vierte unter Schlafbeschwerden. Bei Beschäftigten in Vollzeit mit 35 bis 44 Wochenarbeitsstunden ist es jeder Fünfte.

Auch Probleme wie Rückenschmerzen oder Herzbeschwerden werden durch lange Arbeitszeiten begünstigt. Faktoren wie Schichtarbeit, variable Arbeitszeiten, Arbeit an Wochenenden oder schlechte Planbarkeit der Arbeitszeiten wirken sich verstärkend auf gesundheitliche Beschwerden aus.

Die Homepage wurde aktualisiert