Sport und gesunde Ernährung können Blutdruck senken

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:
Nordic Walking
Für jedes Alter und jede Gewichtsklasse: Nordic Walking. Foto: tkk

Bad Oeynhausen. Ein zu hoher Blutdruck hat auf Dauer gravierende gesundheitliche Folgen. Auf lange Sicht schädigt der sogenannte Hypertonus die Blutgefäße und kann zu Herzinfarkten und Schlaganfällen führen.

Regulieren lässt er sich allerdings nicht nur mit Hilfe von Medikamenten. „Regelmäßige Bewegung wirkt blutdrucksenkend”, betont der Bad Oeynhausener Internist Siegfried Eckert von der „Deutschen Hochdruckliga”. Wenn Patienten regelmäßig mindestens dreimal in der Woche etwa 30 bis 40 Minuten zügig spazieren gingen oder joggten, fielen die Werte merklich niedriger aus.

Nach Bewegungsmangel ist ein zu hohes Körpergewicht laut Eckert ein bedeutender Risikofaktor, der den Blutdruck in die Höhe treiben kann. Wenn Übergewichtige etwa acht bis zehn Prozent abnähmen, falle ihr Blutdruck danach in der Regel niedriger aus. Bei der Ernährung sollten Patienten mit Bluthochdruck zudem auf frisch zubereitetes Obst und Gemüse setzen und wenig Salz zu sich nehmen.

Vor allem in Fertiggerichten sei meist dreimal mehr Salz enthalten, als der Körper benötige, betont Eckert. Einen blutdrucksenkenden Effekt hätten zudem kaliumreiche Nahrungsmittel wie Bananen, Tomaten, Paprika, Spargel und Kartoffeln.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert