Schulfrei wegen Schweinegrippe

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Kreuztal. Eine siebte Klasse eines Gymnasiums im siegerländischen Kreuztal ist wegen der Schweinegrippe bis zum Mittwoch vom Unterricht befreit.

Die 27 Schüler sollen zu Hause bleiben, weil fünf von ihnen seit einer Woche Schweinegrippe-ähnliche Symptome zeigen. „Eine Schülerin ist sicher an der Schweinegrippe erkrankt”, sagte Schulleiter Herbert Hoß am Montag. Bei einer weiteren Schülerin legten die Symptome den Verdacht nahe. Die betroffenen Schüler kommen alle aus einem Ortsteil und hatten dort zuvor an einer Wochenend-Freizeit der evangelischen Kirche Kreuztal- Ferndorf teilgenommen.

Die anderen Siebtklässler mit Grippe-Symptomen sollen nicht getestet werden. Stattdessen sind alle fünf Erkranken für insgesamt zehn Tage vom Unterricht befreit worden. „Drei dieser Schüler haben auf jeden Fall an der Freizeit teilgenommen”, sagte die stellvertretende Leiterin des zuständigen Gesundheitsamtes in Siegen, Heike Hill. Derzeit werde untersucht, ob weitere der insgesamt 31 Teilnehmer der Fahrt ebenfalls erkrankt sind.

„Wenn sich bis Mittwoch nicht auch bei anderen Schülern der Klasse Grippe-Symptome zeigen, haben wir es wohl überstanden”, sagte Hoß. Er geht nicht davon aus, dass die erkrankten Schüler über den Klassenverband hinaus andere Schüler infiziert haben. „Ausschließen kann man aber nichts”, sagte er.

Die Homepage wurde aktualisiert