Schlaganfall am Steuer: Wagen stoppen und 112 wählen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
notarzt / schlaganfall / unfall
Unverzüglich den Notarzt rufen: nur dann besteht die Chance, dass sich ein Schlaganfall-Patient gut erholt. Foto: dpa

Gütersloh. Treten bei einem Autofahrer Symptome wie Seh -und Sprachstörungen, Taubheitsgefühle und Schwindel auf, sollte der Wagen umgehend gestoppt und der Notruf 112 gewählt werden.

Betroffene oder der Beifahrer melden der Rettungsleitstelle dann „Verdacht auf Schlaganfall”, rät die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe in Gütersloh.

Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte beruhigt ein Beifahrer den Betroffenen. Enge Kleidung wird gelockert und vorhandene Zahnprothesen werden entfernt. Ist der Fahrer weiterhin ansprechbar, sollte er sich mit leicht erhöhtem Oberkörper hinlegen. Bewusstlose Personen werden in die stabile Seitenlage gebracht. Kommt es zu einem Herz-Kreislauf-Stillstand, hilft Mund-zu-Mund-Beatmung mit Herzdruckmassage.

Die Homepage wurde aktualisiert