Regelmäßiger Ausdauersport hilft gegen Migräne

Von: epd
Letzte Aktualisierung:
migraene
Bis zu acht Millionen Deutsche leiden unter Migräne. Etwa 15 Prozent aller Frauen und acht Prozent aller Männer sind betroffen. Foto: Kirsten Neumann, ddp

Bonn. Regelmäßiger Ausdauersport hilft gegen Migräne: „Dreimal die Woche eine halbe Stunde, schon strammes Spazierengehen reicht”, sagte der Neurologe Ulrich Wüllner von der Universitätsklinik Bonn in einem Gespräch mit dem epd.

Studien hätten dies gezeigt. Auch eine Gewichtsreduzierung habe oft positive Effekte. Bis zu acht Millionen Deutsche leiden unter Migräne.

Etwa 15 Prozent aller Frauen und acht Prozent aller Männer sind betroffen. Auslösende Faktoren können Stress und Anspannungen sein, aber auch bestimmte Nahrungsmittel wie Rotwein und Geschmacksverstärker, starke Parfüms, Wetterumschwünge oder Schlafmangel.

„Migräne wird oft durch unser gesteigertes Lebenstempo hervorgerufen”, urteilt der Neurologe Roland Sparing von der Uniklinik Köln. „Wir machen zu viele Dinge gleichzeitig.” Zur Vorbeugung rät er zu regelmäßigen Mahlzeiten und ausreichendem Schlaf.

Auch Akupunktur und Entspannungs- und Stressbewältigungsverfahren könnten helfen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert