Rapsöl liefert Babys wichtige Omega-3-Fettsäuren

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
BRD Geburtenrückgang
Ein Bild, das immer seltener wird: In Deutschland werden stetig weniger Kinder geboren. Auch im europäischen Vergleich fällt die BRD zurück. Foto: dpa

Sulzbach/Dortmund. Rapsöl in der Babynahrung liefert Säuglingen lebenswichtige Omega-3-Fettsäuren. Das ist das Ergebnis einer Studie des Forschungsinstituts für Kinderernährung in Dortmund, auf das die Zeitschrift „Ernährungs Umschau” (Ausgabe 2/2010) hinweist.

Die Studienleiterin Mathilde Kersting empfiehlt Eltern deshalb, in Babynahrung aus Gemüse, Kartoffeln und Fleisch einmal pro Tag zwei Teelöffel Rapsöl zu geben. Es gebe allerdings auch schon fertige Babynahrung zu kaufen, die Rapsöl enthält.

In der Studie erhielten 102 Säuglinge vom fünften bis zum zehnten Monat fünfmal pro Woche ein Gläschen Babybrei. Dieser enthielt bei der Versuchsgruppe Rapsöl, bei der Kontrollgruppe Maiskeimöl. Am Ende der Versuchszeit stellten die Wissenschaftler bei den Kindern der Versuchsgruppe einen höheren Omega-3-Fettsäure-Spiegel im Blut fest.

Der Körper benötigt Omega-3-Fettsäuren unter anderem zum Aufbau des Gehirns und der Netzhaut. Für Säuglinge und Kleinkinder ist den Angaben zufolge eine ausreichende Versorgung besonders wichtig. Denn in den ersten Lebensmonaten entwickeln sich die Organe schneller als in späteren Jahren.

Die Homepage wurde aktualisiert