Düsseldorf - Nordrhein-westfälische Angestellte waren 2009 häufiger krank

Radarfallen Bltzen Freisteller

Nordrhein-westfälische Angestellte waren 2009 häufiger krank

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Angestellte in Nordrhein-Westfalen haben sich im Jahr 2009 häufiger krankgemeldet als im Vorjahr.

Im Schnitt waren sie 11,9 Tage krank (2008: 11,5 Tage), wie der Landeschef der Deutschen Angestellten Krankenkasse (DAK), Hans-Werner Veen, am Dienstag in Düsseldorf bei der Vorstellung des DAK-Gesundheitsreports sagte. Ein wesentlicher Grund für den höheren Krankenstand seien Atemwegsinfektionen gewesen. Zudem sei aufgefallen, dass Fehltage infolge psychischer Beschwerden 2009 im Vergleich zum Vorjahr um neun Prozent zunahmen.

In NRW habe es rund zehn Prozent mehr Fehltage wegen seelischer Erkrankungen gegeben als im Bundesdurchschnitt. Etwa jeder achte Krankheitstag sei mittlerweile darauf zurückzuführen. Hinzu komme, dass laut Hochrechnung landesweit rund 800.000 Menschen unter schweren Schlafstörungen litten. Grundlage der Statistik waren die Krankschreibungen von 437.000 erwerbstätigen DAK-Mitgliedern in Nordrhein-Westfalen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert