Düsseldorf/Köln - Niederlande sind Vorbild gegen Klinik-Keime

Niederlande sind Vorbild gegen Klinik-Keime

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf/Köln. Die Niederlande könnten Vorbild bei der Bekämpfung der besonders in Krankenhäusern grassierenden MRSA- Keime sein.

„Schon mit relativ geringen Investitionen in Untersuchungen bei der Aufnahme in ein Krankenhaus und MRSA- Bekämpfung durch Hygienemaßnahmen konnte die Rate dort auf niedrigem Niveau gehalten werden”, erklärten der Städtetag und der Landkreistag NRW am Dienstag in einer Mitteilung.

„Unsere Nachbarn in den Niederlanden haben vorgemacht, wie es geht”. Entscheidend sei, dass Todesfälle vermieden werden und gerade ältere Menschen weniger leiden müssten.

Die zunehmend verbreiteten Infektionen durch die besonders in Kliniken oder Altenheimen auftretenden Staphylokokken-Bakterien MRSA („Methicillin-resistenter Staphylococcous aureus”) führen bei den Erkrankten oft zu schweren Gesundheitsproblemen. Auch käme es zu „einer signifikanten Zahl von Todesfällen”; genaue Zahlen hierzu lägen allerdings nicht vor.

Der Städtetag und der Landkreistag NRW haben zum Thema der MRSA-Infektionen ein gemeinsames Positionspapier erarbeitet. Darin werden umfangreiche Maßnahmen der Gesundheitsämter gegen MRSA dargestellt. Gleichzeitig richten die Verbände konkrete Vorschläge an die Gesundheitspolitik, wie dem Problem auf Bundes- und Landesebene beizukommen wäre.

So müssten Untersuchungen bei der Aufnahme ins Krankenhaus und „MRSA-Sanierungen” für die Krankenhäuser und durch die Hausärzte in vollem Umfang und landesweit abgerechnet werden können. „Nur so können die Bemühungen der Gesundheitsämter in NRW zu einem nachhaltigen Erfolg führen”, unterstrichen die Geschäftsführer des Städtetags und des Landkreistags, Stephan Articus und Martin Klein.

Die Homepage wurde aktualisiert