„Nacken-Quickies” gegen Schmerzen

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

München. Nackenprobleme entwickeln sich langsam, aber sicher zur Volkskrankheit.

Kein Wunder: Der menschliche Körper ist dank jahrtausendelanger Übung zwar gut dafür gerüstet, Tagesmärsche durchzustehen. Um sich an die starre Haltung vor dem Computer zu gewöhnen, reichte die Zeit dagegen bislang nicht. Die Folge sind nicht selten verspannte Muskeln, ein muskuläres Ungleichgewicht, Fehlstellungen der Knochen oder auch blockierte Wirbel genau in dem Bereich, der zwar der beweglichste Teil der Wirbelsäule ist, gleichzeitig aber auch der anfälligste - der Nacken.

Hilfe verspricht das Buch „Nacken-Quickies”, geschrieben von einer Fachfrau: der Physiotherapeutin und Personal Trainerin Rahel Rehm-Schweppe. Der kleine Band ist sowohl für Menschen geeignet, die bereits unter Problemen mit dem Nacken leiden, als auch für solche, die es gar nicht erst so weit kommen lassen wollen. Es besteht aus zwei Teilen. Im ersten geht es um Wissen zum Thema Nacken, inklusive der Frage, warum gerade das obere Ende der Wirbelsäule so sehr unter dem modernen Lebensstil leidet. Kurz beschreibt die Autorin, wie man sich eine gute Haltung angewöhnt und welche Ursachen am häufigsten für das Knacken im Nacken verantwortlich sind.

Im zweiten Teil bietet die Rehm-Schweppe, unterstützt von Fotos und deutlichen Beschreibungen, Anleitungen für konkrete Übungen. 30 Bewegungen hat die Physiotherapeutin ausgewählt, die ohne Vorkenntnisse und fast überall durchgeführt werden können. Sie setzt dabei auf aktuelle sportmedizinische Erkenntnisse: Nach langsamen Bewegungen folgt eine Anspannung der betreffenden Muskeln, anschließend ist eine gezielte Entspannung angesagt.

Es gibt ein Schnellprogramm für Einsteiger, ein Intensivprogramm und eine Kollektion von Übungen, die speziell fürs Büro, für unterwegs oder für zu Hause auf dem Sofa gedacht sind. Und auch der Bezeichnung „Quickies” wird die Autorin gerecht: Schon zwei- bis dreimal pro Woche etwa zehn Minuten reichen aus, um Nackenschmerzen zu lindern und neuen Problemen vorzubeugen.

Rahel Rehm-Schweppe: „Nacken-Quickies”, blv, 2009, 12,95 Euro, ISBN: 978-3-8354-0522-6
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert