München - Nach Hüft-OP mindestens sechs Wochen nicht ans Steuer

Nach Hüft-OP mindestens sechs Wochen nicht ans Steuer

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

München. Nach einer Hüftoperation sollten Patienten mindestens sechs Wochen warten, bevor sie sich wieder ans Steuer setzen. Grundvoraussetzung ist, dass sie ihre volle Bewegungsfreiheit wieder erreicht haben.

Außerdem testen sie ihre Fahrfähigkeit am besten erst einmal auf nichtöffentlichem Gelände. Das rät der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) in München.

Ermittelt werden sollte, ob sie genug Kraft im Bein für Bremse und Kupplung haben und schnell genug zwischen Gas und Bremse wechseln können. Erst dann sollten sie sich als Autofahrer auf die Straße wagen, betont der KS. Kraft und Schnelligkeit seien auch vor dem Hintergrund wichtig, dass beim Ein- und Aussteigen die Gefahr besteht, die künstliche Hüfte auszurenken.

Die Homepage wurde aktualisiert