Medizinfachmesse Medica zeigt Hightech im Gesundheitswesen

Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. In der Medizintechnik sind Smartphones und Mini-Computer mit berührungsempfindlichen Bildschirmen auf dem Vormarsch.

Hightech-Entwicklungen für Ärzte, Kliniken und Patienten zeigt von diesem Mittwoch bis kommenden Samstag die weltgrößte Medizinfachmesse Medica in Düsseldorf. Die Neuheiten reichen vom winzig kleinen Tinnitus-Therapiegerät über die Kontrolle von Blutdruck, Blutzucker und Körpertemperatur per iPhone bis hin zu einem 3D-Ultraschallgerät, das realistische Farbfotos vom Ungeborenen im Mutterleib macht.

Die viertägige Fachmesse hat dieses Jahr eine Rekordbeteiligung von 4570 Ausstellern aus mehr als 60 Ländern. Begleitet wird die Medica von der Zulieferermesse Compamed mit fast 630 Ausstellern. Traditionell treffen sich Ärzte und Vertreter der Gesundheitsbranche in Düsseldorf auch zum Medica-Kongress, einem Fortbildungsforum mit rund 600 Referenten. Fester Bestandteil der Messe ist zudem der Deutsche Krankenhaustag.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert