Laumann warnt vor gefälschtem Antifaltenprodukt „Restylane”

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) warnt vor einem gefälschten Antifaltenmittel, das momentan im Internet angeboten wird.

Er rate jedem, der das Produkt mit dem Namen „Restylane” über das Internet bestellt hat, „zu größter Vorsicht”, sagte der Minister am Mittwoch in Düsseldorf. „Im besten Fall ist das Mittel wirkungslos - das vermeintliche Schnäppchen könnte aber auch bislang unbekannte Nebenwirkungen aufweisen!”, erklärte Laumann.

Wer irrtümlich einer Fälschung aufgesessen ist, sollte sich an die zuständige Bezirksregierung wenden, hieß es. Die Fälschung des Mittels „Restylane” sei an folgenden Merkmalen zu erkennen: Die Produkte sind mit der Losnummer 51-19101-09 und dem Namen LIKOMER gekennzeichnet. Außerdem wird die Fälschung nur in einem Klarsichtbeutel ausgeliefert und trägt die CE-Kennzeichnung „0562”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert