Kälte kann Nesselsucht auslösen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Kalte Luft auf der Haut kann Nesselsucht auslösen. Bei dieser Erkrankung treten wie nach der Berührung von Brennnesseln plötzlich blassrote, juckende Quaddeln auf. Darauf weist der Berufsverband Deutscher Dermatologen in Berlin hin.

Die durch Kälte im Winter ausgelöste Nesselsucht zählt zu den sogenannten physikalischen Urtikaria: Die Hauterscheinungen werden in diesem Fall von äußeren Reizen verursacht, zu denen auch zu enge Kleidung oder Wärme gehören. Die Quaddeln verschwinden meist nach wenigen Tagen von selbst wieder.

Sind sie auch nach sechs Wochen nicht weg, spreche das dagegen für eine chronische Nesselsucht. Bei dieser Erkrankung kämen in der Regel ganz unterschiedliche Auslöser infrage. Betroffene suchen damit am besten einen Hautarzt auf.

Die Homepage wurde aktualisiert