Im Wochenbett ist Ruhe wichtig

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Wettin. Endlich ist das Baby da. Nach einer Geburt haben manche Frauen das Gefühl, Bäume ausreißen zu können.

Dörte Meisel, Landesvorsitzende der Frauenärzte in Sachsen-Anhalt, warnt jedoch: „Frischgebackene Mütter sollten sich in der Zeit nach der Geburt noch nicht zu viel zumuten.”

Ob Aufräumen, Babywäsche waschen oder Besuch empfangen: „Auch wenn der Drang nach Aktivität groß ist, überschätzen viele Frauen jetzt schnell ihre Kräfte.” Meisel empfiehlt, das Wochenbett zu genießen: „Früher war es selbstverständlich, dass eine Frau nach der Geburt noch viele Tage im Bett bleibt und sich ausruht.” Heute würden sich Frauen diese Regenerationsphase oft nicht mehr zugestehen: „Anscheinend glauben viele Frauen, dass sie nach einer Geburt gleich wieder mitten im Leben stehen müssen.”

Doch der Preis dafür kann hoch sein: „Frauen, die sich in der Zeit nach der Entbindung überfordern, leiden zum Beispiel häufiger unter Baby-Blues.” Bei dieser Depression nach der Geburt fällt es Frauen schwer, eine Bindung zum Kind aufzubauen. „Stress und Überlastung nach der Geburt können auch die Milchproduktion senken, was zu Stillproblemen führen kann.”

Mindestens zehn Tage nach einer Geburt sollten Haushalt und Co. mit Unterstützung des Partners oder externer Hilfe erledigt werden, rät Meisel. Die uneingeschränkte Zeit zu zweit mit dem neugeborenen Baby stärke die Bindung und das Urvertrauen. Der Körper der Mutter kann sich von den Strapazen der Geburt erholen. Spazierengehen, kuscheln, schlafen, entspannen: „Lassen Sie diese Chance für Körper und Seele nicht verstreichen, sie kommt nicht wieder!”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert