Hitze führt bei vielen zu Schlafstörungen

Letzte Aktualisierung:

Hamburg. Die anhaltende Hitze macht vielen Deutschen zu schaffen. Jeder Zweite (54 Prozent) leidet gesundheitlich unter den hohen Temperaturen.

Das ergab eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag der Krankenkasse DAK in Hamburg. Am häufigsten werden Schlafstörungen (63 Prozent) beklagt, gefolgt von Schwindel beziehungsweise Kreislaufproblemen (41 Prozent).

Fast ein Drittel der Betroffenen (31 Prozent) leidet unter Kopfschmerzen beziehungsweise Migräne und Konzentrationsstörungen (29 Prozent). Besonders betroffen sind ältere Menschen ab 60 Jahren.

Die DAK empfiehlt, jetzt besonders viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen, kühl zu duschen und Stress zu vermeiden. Befragt wurden am 12. Juli 1004 Bundesbürger ab 14 Jahren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert