Herzstillstand: Medikamente könnten Ursache sein

Von: Wolfgang Duveneck, dpa
Letzte Aktualisierung:

Hamburg. Noch ist nicht bekannt, welche Medikamente Michael Jackson genommen hat. Doch für Experten ist es denkbar, dass sie Ursache für den Herzstillstand waren.

„Anti-Depressiva und Psychopharmaka zum Beispiel können Auswirkungen auf den Herzrhythmus haben”, sagt Martin Linke vom Berufsverband der Fachärzte für Kardiologie (BFK) am Freitag der Deutschen Presse-Agentur dpa.

„Das gilt auch für zahlreiche andere Medikamente wie Betablocker. Diese Wirkung auf die Herzfrequenz ist im Prinzip durchaus gewollt. Aber eine Überdosierung kann zur tödlichen Gefahr werden.” Nicht auszuschließen sei auch, dass Jackson Aufputschmittel genommen hat, die sich ebenfalls auf den Herzrhythmus auswirken und gerade in Verbindung mit anderen Medikamenten gefährlich sein können.

„Zu bedenken ist auch, dass Jackson bei den Vorbereitungen auf seine Bühnenshow wahnsinnig im Stress war und durch vermehrtes Schwitzen bei körperlichem Training zu wenig Kalium im Blut hatte. Auch das könnte gefährlich geworden sein”, sagte Linke. Aber auch eine Herzerkrankung, die bislang nicht entdeckt wurde und plötzlich zum Ausbruch gekommen ist, wäre nach Ansicht des Mediziners möglich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert