Hamburg - Hamburger Gurken nicht Quelle der Darmerkrankungen

Whatsapp Freisteller

Hamburger Gurken nicht Quelle der Darmerkrankungen

Von: Michael Reis und Jana Werner, dapd
Letzte Aktualisierung:
EHEC-Welle breitet sich aus - Labor
Nicht schuldig: Die EHEC-Bakterienstämme auf den Gurken aus Hamburg stimmen nicht mit den HUS-Fällen von Patienten in Hamburg überein. Foto: dpa

Hamburg. Auf zwei der belasteten vier Gurken sind die EHEC-Bakterienstämme identifiziert worden. Diese stimmen nicht mit den HUS-Fällen von Patienten in Hamburg überein, wie Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) am Dienstag sagte.

Damit sei die Quelle der schweren Erkrankungen mit dem Hämolytisch-Urämischen Syndrom (HUS) weiter unklar.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert