Gewürznelke kauen hilft bei Zahnschmerzen

Letzte Aktualisierung:

München. Gewürznelken geben Weihnachtsplätzchen ein besonderes Aroma. Doch nicht nur zum Würzen eignen sie sich: Die Knospen des Gewürznelkenbaums, der Heilpflanze des Jahres 2010, helfen zum Beispiel auch bei Zahnfleischentzündungen oder Zahnschmerzen.

Dazu wird eine Nelke in die Wangentasche gesteckt oder das Zahnfleisch vorsichtig damit massiert, erläutert Anke Herrmann, Heilpraktikerin vom Naturheilkundeverein NHV Theophrastus in München. Das Kauen einer Nelke erfrischt auch den Atem.

Zitronenscheiben oder Orangen, gespickt mit Nelken, halten Mücken und anderes Ungeziefer fern. Nelkentee, bereitet aus einem halben Teelöffel Nelken, mit kochendem Wasser übergossen und nach zehn Minuten abgeseiht, hilft laut Herrmann bei Darmkrämpfen und leichten rheumatischen Beschwerden. Zwei bis vier Tassen sollten täglich getrunken werden, empfiehlt die Expertin. Der Tee eignet sich darüber hinaus bei Entzündungen und Infekten der Atemwege.

Ob es sich um gute Ware handelt, lässt sich mit einem einfachen Schwimmtest herausfinden: Nelken guter Qualität, das heißt mit hohem Ölgehalt, gehen unter oder schwimmen senkrecht auf dem Wasser. Mindere Qualitäten schwimmen waagerecht.

Eine entspannende Massage mit Nelkenöl lindert Brechreiz, Verkrampfungen im Verdauungsbereich, Blähungen, rheumatische Beschwerden sowie Muskel- und Gliederschmerzen. Bei der Anwendung ist allerdings Vorsicht geboten: Ätherisches Öl kann haut- und schleimhautreizend sein und sollte besser verdünnt eingesetzt werden. Für eine Massage werden daher zwei Tropfen Nelkenöl mit drei Esslöffeln fettem Basisöl gemischt.

Für den Mund kann Nelkenöl auch in Wasser getropft zum Spülen und Gurgeln angewandt werden, um eine desinfizierende Wirkung zu erzielen. Nelkenöl ist der Heilpraktikerin zufolge in handelsüblichen Mundwässern enthalten. Da es Wehen fördert, sollte es in der Schwangerschaft nicht beziehungsweise erst dann verwendet werden, wenn Wehen erwünscht sind.

Informationen: Die Broschüre „Gewürznelke - Syzygium aromaticum” ist ab 2010 unter http://www.nhv-theophrastus.de bestellbar.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert