Gesunde Ernährung neutralisiert schädliches Homocystein

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Marburg. Zum Schutz vor einem Herzinfarkt oder Schlaganfall sollten Patienten beim Arzt ihren Homocysteinspiegel bestimmen lassen.

Liegt der Wert zu hoch und damit im Risikobereich, kann eine Ernährungsumstellung helfen, rät das Deutsche Grüne Kreuz in Marburg. Das schädliche Homocystein entsteht beim Abbau von Eiweiß im Körper. Drei Mikronährstoffe neutralisieren es: Folsäure (Vitamin B9), Vitamin B12 und Vitamin B6.

Betroffene können gegensteuern, indem sie viel folsäurereiches Gemüse und Obst zu essen. In schweren Fällen helfen Nahrungsergänzungsmittel als Tabletten oder Spritzen. Ermittelt wird der Homocystein-Wert durch einen Bluttest.

Die Homepage wurde aktualisiert