Offenburg - Gelblich verfärbte Bindehäute können ein Hinweis auf Krankheiten sein

Gelblich verfärbte Bindehäute können ein Hinweis auf Krankheiten sein

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
Auge
Eine mangelhafte Sehschärfe wegen Kurzsichtigkeit soll durch Training der Augenmuskulatur korrigierbar sein. Foto: dapd

Offenburg. Strahlende Augen verdanken ihre Leuchtkraft nicht nur der Irisfarbe, sondern vor allem dem reinen Weiß der Bindehaut. Diese jedoch nimmt manchmal aus scheinbar unerfindlichen Gründen einen gelblichen Ton an - ein Warnsignal?

„Wenn sich die normalerweise weiße Bindehaut der Augen gelb verfärbt, kann das ein Hinweis auf verschiedenen Krankheiten sein, aber auch ein vorübergehendes, harmloses Phänomen”, weiß der Offenburger Allgemeinmediziner Werner Marxer.

Keine Sorgen machen müssten sich beispielsweise jüngere Leute, die nach einer längeren Essenspause eine Gelbfärbung von Handinnenflächen und Bindehaut feststellen: „Die Gelbfärbung wird durch eine harmlose Stoffwechselstörung der Leber hervorgerufen. Sobald die Betroffenen wieder etwas zu sich nehmen, verschwinden die Symptome”, erklärt der Arzt.

Allerdings kann eine Gelbfärbung, hervorgerufen durch den Anstieg des gelben Gallenfarbstoffs Bilirubin im Blut, auch ein Zeichen für schwerwiegendere Erkrankungen sein. Deshalb rät Werner Marxer auf jeden Fall zum Arztbesuch, wenn die Symptome länger als einen Tag anhalten: „Als Ursache kommen nämlich auch ansteckende Viruskrankheiten wie Hepatitis infrage.

Auch eine Leberzirrhose geht häufig mit gelblichen Bindehäuten einher, in anderen Fällen wiederum ist die Gelbfärbung ein Hinweis auf Tumoren im Bauchraum.” Da nur in seltenen Fällen eine Augenkrankheit hinter der verfärbten Bindehaut steckt, ist zunächst ein Allgemeinarzt der richtige Ansprechpartner, bei dem die Betroffenen die Symptome abklären lassen sollten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert