Fettsucht-Epidemie in den USA wächst weiter

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
übergewicht
Die Zahl fettleibiger US-Amerikaner wir in den kommenden Jahren weiter wachsen. Foto: dapd

San Francisco. Die Zahl fettleibiger US-Amerikaner wird in den kommenden Jahren weiter wachsen. Das haben Forscher der Harvard- Universität in Cambridge (US-Staat Massachusetts) errechnet. Zwar ist heute schon jeder dritte US-Bürger (34 Prozent) fettleibig.

Der Höhepunkt der „Fettsucht-Epidemie” sei jedoch erst erreicht, wenn vier von zehn Menschen in den USA (42 Prozent) extrem übergewichtig seien, schreiben die Forscher um Alison Hill im Fachjournal „PLoS Computational Biology”.

Die Forscher hatten 40 Jahre zurückreichende Daten von Teilnehmern der Framingham Heart Study ausgewertet. 1971 fielen 14 Prozent dieser Probanden in die Kategorie fettsüchtig: Sie hatten einen Body-Mass- Index (BMI) von 30 oder darüber. In den vergangenen fünf Jahren waren es nach Angaben der US-Gesundheitsbehörde CDC bereits 34 Prozent der Bevölkerung.

Die Homepage wurde aktualisiert