Europaweit gilt: Im Notfall die 112 anrufen

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
Notfall
Im Notfall immer wählbar: Die 112 ist neben der 110 die bekannteste deutsche Telefonnummer. Foto: dpa

Kiel/Bonn. Bei einem echten Notfall muss es schnell gehen. Egal ob zu Hause oder im Urlaub, egal ob jemand verletzt wurde, ein Brand ausbricht oder polizeiliche Hilfe benötigt wird, niemand muss sich im Ernstfall damit aufhalten, erst nach einer passenden Nummer zu suchen.

Denn für alle Notfälle gibt es EU-weit eine gemeinsame Nummer: die 112. Die Polizei kann in Deutschland zusätzlich unter der Nummer 110 erreicht werden.

Die 112 ist vom Handy und Festnetz aus jederzeit kostenlos zu erreichen. Der Anrufer gelangt in eine Rettungsleitstelle, die den Anruf entweder selbst bearbeitet oder an die zuständige Stelle weiterleitet. Die Rettungsstelle kann in vielen Ländern auch den ungefähren Standort des Anrufenden ermitteln.

Die fünf W-Fragen

Ein Notruf sollte aus den fünf W bestehen: Wo ist etwas geschehen? Was ist geschehen? Wie viele Verletzte? Welche Verletzungen oder Gefahren? Schließlich kommt das ebensowichtige letzte W: Warten auf Rückfragen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert