Berlin - EU-Gesundheitskommissar: Jede zehnte Krankenhausbehandlung schädlich

EU-Gesundheitskommissar: Jede zehnte Krankenhausbehandlung schädlich

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
Krankenhaus / Behandlung
Nach Angaben der EU-Kommission in Brüssel schadet jede zehnte Behandlung im Krankenhaus den Patienten. Foto: ddp

Berlin. Nach Angaben der EU-Kommission in Brüssel schadet jede zehnte Behandlung im Krankenhaus den Patienten. EU-Gesundheitskommissar John Dalli sagte der Tageszeitung „Die Welt” (Montagausgabe): „In der Europäischen Union entsteht bei jeder zehnten medizinischen Behandlung im Krankenhaus ein Schaden für die Patienten. Viele dieser medizinischen Behandlungsfehler sind vermeidbar.”

So könnten etwa ein besseres Management in den Krankenhäusern und eine permanente Weiterbildung des Personals Abhilfe schaffen.

Dalli forderte die Mitgliedsländer auf, die Rechte von Patienten bei Behandlungsfehlern zu verbessern: „Wir fordern, dass medizinische Behandlungsfehler von den zuständigen Behörden erfasst werden, dass Klagen erleichtert und Entschädigungen für die Betroffenen sichergestellt werden.” Hintergrund: In Deutschland gibt es weder ein Melderegister bei Behandlungsfehlern noch ein Patientenrechtegesetz.

Die Hygienesituation in Krankenhäusern bezeichnete Dalli als „alarmierend”. Der EU-Gesundheitskommissar sagte: „Die Europäische Kommission erwartet, dass die Krankenhäuser die Hygienemaßnahmen zum Wohle der Patienten konsequent sehr streng kontrollieren und höchste Sicherheitsstandards einhalten.”

Es dürfe in diesem Bereich nicht gespart werden, auch wenn viele Krankenhäuser zunehmend unter finanziellem Druck stehen. „Die Situation ist alarmierend. Rund 37.000 Menschen sterben pro Jahr in der EU durch Krankenhausinfektionen, und 4,1 Millionen Patienten werden jährlich durch Krankenhauskeime infiziert, sagte Dalli.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert