Eisenpräparate in der Schwangerschaft nur bei Bedarf einnehmen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Bonn. In der Schwangerschaft braucht der Körper durch die Blutbildung für Mutter und Kind eine erhebliche Menge an Eisen.

„Das bedeutet aber nicht, dass jede Schwangere Eisenpräparate einnehmen muss”, erklärt Achim Wöckel, Frauenarzt des Netzwerks Gesund ins Leben. „Viele werdende Mütter sind durch ihre Ernährung ausreichend versorgt, da Eisen in der Schwangerschaft effektiver verwertet wird.” Durch die ausbleibende Periode spare der Körper zusätzlich Eisen ein.

Vorsorglich Eisenpräparate ohne Rücksprache mit dem Arzt zu nehmen, hält Wöckel für riskant. Denn einige Eisenpräparate können Übelkeit und Verstopfung auslösen. „Im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung wird die Eisenversorgung der Schwangeren regelmäßig medizinisch überprüft und bei Bedarf das passende Präparat verordnet.”

Die Homepage wurde aktualisiert