Einnässen kann Hinweis auf Harnwegsinfekt sein

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Macht ein Kind in die Hose, obwohl es eigentlich schon trocken ist, kann dies ein Hinweis auf einen Harnwegsinfekt sein.

Weitere Warnzeichen sind Brennen beim Urinieren, Blut im Urin, Schmerzen im unteren Rücken oder im Bauch, wie Monika Niehaus vom Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) sagt.

„Riecht eine nasse Windel schlecht, so kann dies ebenso ein Hinweis dafür sein”, sagt Niehaus. Um eine Vermehrung der Bakterien zu verhindern, werden in der Regel Antibiotika eingesetzt. Erkrankte Kinder sollten reichlich trinken, um die Harnwege durchzuspülen.

Vorbeugend helfen Vitamin-C-reiche Nahrungsmittel, wie Johannisbeeren, Acerolakirschen, Kartoffeln, Brokkoli, Zwiebeln, Paprika, Petersilie oder Grün-, Rot- und Weißkohl, da sie den Säuregehalt des Urins erhöhen. Dies verringere unter anderem das Bakterienwachstum im Urin, erklärt Niehaus. Wichtig sei es, dass Kinder ganz regelmäßig und vor allem vollständig die Harnblase entleerten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert