Diabetes-Experte: Frühzeitige Diagnose ist wichtig

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Berlin. Bei Diabetes Typ 2 ist nach Aussage des Diabetologen Stephan Matthaei eine frühzeitige Diagnose wichtig. „Dann hat man die Chance, ganz viel zu erreichen, weil noch eine ganze Menge Restinsulin an Bord ist”, sagte der Vorsitzende der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG).

Leider lägen im Durchschnitt zwischen Beginn der Erkrankung und Diagnose schätzungsweise sechs Jahre. Diabetes Typ 1 werde früher diagnostiziert, sagte Matthaei. Anders als häufig angenommen, könne die Krankheit auch im fortgeschrittenen Alter auftreten. In Deutschland leben etwa acht Millionen Diabetiker. 95 Prozent von ihnen leiden an Typ-2-Diabetes - eine Erkrankung, die oft Folge von schlechten Ernährungsgewohnheiten und Bewegungsmangel ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert