Erlangen - Demenzkranke haben deutlich höheren Kalorienbedarf

Radarfallen Bltzen Freisteller

Demenzkranke haben deutlich höheren Kalorienbedarf

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:
Demenz
Viele demenzkranke Menschen wissen nicht, was sie mit dem Essen auf ihren Tellern anfangen sollen.

Erlangen. Was fängt man mit dem Essen an, das da auf dem Teller liegt? Für gesunde Menschen eine scheinbar absurde Frage, aber Demenzkranke haben darauf irgendwann keine Antwort mehr. Im Laufe der Erkrankungen kommt es zu sogenannten Handlungsstörungen und dazu gehört auch, dass ein Teller mit Spaghetti zu einem großen Rätsel werden kann.

„Die Nahrungszufuhr von Demenzkranken ist gestört und gleichzeitig haben sie einen höheren Energiebedarf als gesunde Gleichaltrige”, sagt Richard Mahlberg, Gerontologe und Psychiater am Institut für Psychogerontologie der Universität Erlangen.

„Wir wissen zwar noch nicht, woran das liegt, aber wir wissen, dass der Kalorienbedarf um etwa 30 Prozent erhöht ist.” Diese Kombination führe nicht selten dazu, dass Demenzkranke deutlich abnehmen und an Kraft verlieren.

„Es gibt keine spezielle Diät für Demenzkranke”, ergänzt Mahlberg. „Wichtig ist eine vollwertige Kost, die viel Fett und viele Kohlenhydrate enthält.” Gut sei auch, das zu kochen, was den Patienten schon vor der Erkrankung gut geschmeckt hat. Jegliche Diätvorstellungen, die viele aus Gewohnheit in ihre Küche einfließen ließen, sollte man ablegen. „Natürlich dürfen auch Demenzkranke Salat essen, aber dann einen wirklich vollwertigen.”

Das wichtigste sei aber, viel Geduld zu haben. Einfach den Teller hinzustellen und wegzugehen, funktioniere nicht. „Um sicherzugehen, dass die Patienten auch wirklich essen, muss man sich dazusetzen und warten, bis sie tatsächlich gegessen haben.” Das könne am Tag aber bis zu zwei Stunden dauern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert