Erfurt - Blutige und geschwollene Nase bei Kindern untersuchen lassen

Blutige und geschwollene Nase bei Kindern untersuchen lassen

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:

Erfurt. Beim ausgelassenen Toben holen sich Kinder öfter mal eine blutige Nase. Für Eltern ist dann meist schwer erkennbar, ob das Riechorgan möglicherweise gebrochen ist.

Denn bis zur Pubertät ist das Nasenskelett von Kindern noch weicher als das von Erwachsenen, weshalb Brüche oder kleine Haarrisse leicht übersehen werden können, wie Ellen Lundershausen, zweite Vorsitzende des Berufsverbands der Hals-Nasen-Ohren-Ärzte, erläutert. Neben Nasenbluten sollten Eltern deshalb auch auf Schwellungen, eine blaue Färbung oder eine mögliche Schiefstellung der Nase achten.

Wenn solche Zeichen auftreten, sollte auf jeden Fall ein HNO-Arzt hinzugezogen werden, rät Lundershausen. Denn es müsse abgeklärt werden, ob die Nasenatmung noch einwandfrei funktioniere oder möglicherweise eine Schädigung der Nasenscheidewand vorliege.

In solchen Fällen müsse geprüft werden, ob eine Operation nötig sei, erklärt die HNO-Ärztin. Sonst genüge es in der Regel, die Nase zu schonen und nach vier Wochen vom Arzt noch einmal begutachten zu lassen, ob sie wieder korrekt angewachsen ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert